Der Quellenhof in Garbisdorf

 

 

Die Landwirtschaft stellte einen prägender Wirtschaftszweig im Altenburger Raum dar. Von Bedeutung waren u.a. viele schöne Vier-Seiten-Höfe.

 

Es ist wichtig, ein Stück Geschichte zu erhalten, um auch späteren Generationen die Gelegenheit zu geben, das Leben und Wirken auf einen Bauernhof nachvollziehen zu können.

 

Es ist schön, dass der Heimatverein Göpfersdorf e.V. diesen Gedanken aufgegriffen hat und mit dem Erhalt des Quellenhofes im kleinen Ort Garbisdorf ein großes Vorhaben verwirklichen will. 

 

Die Bürgerstiftung möchte dazu beitragen, ein für die Region prägendes Bauerngehöft zu erhalten und zu sanieren, um die darin verwurzelte Geschichte auch unseren Kindern und Enkelkindern noch erlebbar darzustellen.

 

Garbisdorf ist ein typisches Dorf, welches durch die Landwirtschaft geprägt wurde. Es ist ein Kolonistendorf fränkischer Siedler und wurde von eingewanderten Volksgruppen um 1200 gegründet.

Das Dorfbild wird dominiert von der in der Ortsmitte liegenden schönen Kirche und den verstreut liegenden großen Bauernhöfen, von denen einer der denkmalgeschützte Quellenhof ist.

 

 

undefined  
 undefined
Quellenhof (historisches Bild)

Der Zahn der Zeit hat am Quellenhof sein übriges getan

 

Wie sehr viele Bauernhöfe hat auch dieser eine bewegte Eigentumsgeschichte hinter sich. Zurückgeblieben war ein schwer geschädigter - aber dennoch hoch wertvoller Bauernhof. Ein Denkmal, dessen Verschwinden dem kleinen Dorf einen nicht reparablen Schaden zufügen würde.

 

 

 

Hier gelangen Sie zur Bildergalerie.

© Bürgerstiftung Altenburger Land | design by status-d